Deutscher Gewerkschaftsbund in Neu-Ulm und Günzburg warnt vor Altersarmut

Deutscher Gewerkschaftsbund in Neu-Ulm und Günzburg warnt vor Altersarmut

Der Deutsche Gewerkschaftsbund in Neu-Ulm und Günzburg warnt im Rentenreport 2021 vor Altersarmut. Vor allem Frauen seien betroffen, so ein Sprecher der DGB in Kempten. Während Männer im Jahr 2019 durchschnittlich rund 1000-1200€ Rente in den Kreisen Neu-Ulm und Günzburg erhalten haben, waren es für Frauen nur 700-800€. Mittlerweile sei die Rente ohne eine zusätzliche private Vorsorge kaum noch möglich, doch diese können sich viele nicht leisten. Neben der Problematik der gesellschaftlichen Überalterung, sei es aber vor allem eine Frage der Verteilung, so ein Sprecher gegenüber Regio TV.