Desinfektionsroboter vertreibt Corona aus dem Hotel

Desinfektionsroboter vertreibt Corona aus dem Hotel

Die Hotelbranche atmet auf – auch für sie gelten endlich Lockerungen bei einer Inzidenz unter 100. Touristische Reisen sind wieder möglich. Getestete, geimpfte oder genesene Gäste dürfen anreisen, müssen aber momentan noch um 21 Uhr auf ihrem Zimmer sein. Denn die Hotelgastronomie darf nur bis 21 Uhr öffnen. Damit die Hotelgäste dabei aber auch vor Viren, Bakterien und Co geschützt sind, hat das V8-Hotel in Böblingen schwere Geschütze aufgefahren. Dort soll ein Desinfektionsroboter das Hygienekonzept des Hauses auf ein neues Level heben. Der Roboter desinfiziert die Luft und vor allem die Flächen in den Hotelzimmern mit UV-C-Licht. Solche Roboter werden auch in Krankenhäusern eingesetzt. Der Roboter fährt selbstständig in die leeren Zimmer hinein und nach getaner Arbeit auch wieder hinaus. Die Mitarbeiter können währenddessen schon in anderen Bereichen sauber machen. Das ist auch deshalb wichtig, weil das UV-C-Licht schädlich für die Haut sein kann. Würde man sich in der Nähe von dem Roboter aufhalten, bekäme man einen Sonnenbrand. Deshalb sichert ein Mitarbeiter den Abschnitt ab, in dem der Roboter gerade aktiv ist.