Desaströses Bauprojekt: Bauherren und Stadt verhandeln

Desaströses Bauprojekt: Bauherren und Stadt verhandeln

Es ist ein Bauprojekt, bei dem so ziemlich alles schiefgelaufen ist – und dabei sollte es ein Vorzeigeprojekt in Sachen preisgünstiges Bauen werden. Es geht um sechs Reihenhäuser im Norden Biberachs. Die Stadt hatte die Grundstücke unter der Auflage vergeben, mit einem bestimmten Generalunternehmer zu bauen. Der ist jetzt bankrott, die Bauherren stehen vor dem Ruin. Wer ist schuld an dem Dilemma? Und wie geht es weiter? Am 1. April hat eine Kommission des Petitionsausschusses des Landtags in Biberach getagt und versucht zwischen den Parteien zu vermitteln.