Der Fund des Jahres

Der Fund des Jahres

Wenn wir Laien das Wort „Archäologie“ hören, dann denken wir an ägyptische Pharaonen oder an römische Goldmünzen, die bei einer Grabung entdeckt werden.

Experten aber lesen auch aus zunächst unspektakulären Funden bedeutende Erkenntnisse aus vergangenen Zeiten. Ein Beispiel dafür ist der sogenannte „Fund des Jahres“, den das Urgeschichtliche Museum Blaubeuren alljährlich präsentiert. Da kann man immer sagen: Klein, aber oho! Denn ein Feuerstein-Artefakt verrät uns nun einiges über die Großwildjagd der Neandertaler am Hohle Fels bei Schelklingen auf der Schwäbischen Alb. Dieser Teil einer Waffe wurde heute im Urgeschichtlichen Museum Blaubeuren vorgestellt. Die neu entdeckte Blattspitze war ein Teil einer Stoßlanze.