Der FCH trainiert wieder – mit Auflagen

Der FCH trainiert wieder – mit Auflagen

Wie geht es mit dem Profi-Fußball während der Corona-Krise weiter? Erleben wir bald regelmäßig Geisterspiele in der ersten und zweiten Bundesliga? Viele Fragen sind noch offen. Aber immerhin einen kleinen Schritt zurück zur Normalität können die Profis des 1. FC Heidenheim machen: Sie dürfen wieder trainieren – mit Einschränkungen.

Die Profis halten während des Trainings einen Mindestabstand ein. „Kleingruppentraining“ heißt jetzt außerdem das Stichwort: Nur im Freien und mit höchstens fünf Spielern zuzüglich Trainer wird trainiert. Und alle Einheiten bleiben ohne Körperkontakt. Wann der Spielbetrieb wiederaufgenommen wird, entscheidet die Deutsche Fußball Liga voraussichtlich Mitte April. In Heidenheim hofft man, dass ab Anfang Mai wieder Spiele stattfinden.

Beitrag vom 09.04.2020