Demonstration gegen Corona-Beschränkungen

Demonstration gegen Corona-Beschränkungen

Zwischen 350 und 500 Menschen sind am Samstag dem Aufruf der Initiative „Querdenken“ gefolgt und sind zu einer Demonstration gegen die Corona-Beschränkungen auf den Stuttgarter Schlossplatz gekommen. Eigentlich war die Kundgebung nur mit bis zu 100 Personen bei der Stadt angemeldet. Die Polizei hat auch einige Verstöße gegen die Abstandsregelungen festgestellt. Die Stadt will nun für Kundgebungen dieser Art schärfere Auflage erlassen und auch nach einem größeren Platz suchen.

  • Die Kundgebung gegen die Einschränkung der Grundrechte fand nun zum dritten Mal statt. Zu den beiden ersten Veranstaltungen sind nur jeweils knapp 50 Menschen gekommen.
  • Organisator Michael Ballweg will weitere Kundgebungen organisieren
  • Die Demonstrationen sollen immer mittwochs und samstags stattfinden
  • Die erste Demo am 18. April wurde von der Stadt eigentlich untersagt, das Bundesverfassungsgericht hat diese Entscheidung aber mit einem Eilbeschluss gekippt