Das sagt die Landesregierung zur Bundestagswahl

Das sagt die Landesregierung zur Bundestagswahl

Winfried Kretschmann und Thomas Strobl standen heute der Presse Rede und Antwort in der Landespressekonferenz. Dabei ging es zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie in der freien Fragerunde nicht um Corona, sondern nur um die Ergebnisse der Bundestagswahl. Der Ministerpräsident und sein Vize haben die Ergebnisse eingeordnet und sich auch zu ihrer eigenen Rolle in den anstehenden Koalitionsverhandlungen geäußert. CDU-Landeschef Thomas Strobl bezeichnete die Ergebnisse für die CDU als „schlechtes und bitteres Ergebnis“, das „nicht zu beschönigen“ sei. Baden-Württemberg ist das einzige Bundesland, in dem die CDU bei der Bundestagswahl stärkste Kraft geworden ist. Winfried Kretschmann zeigte sich mit den Ergebnissen für die Grünen ebenfalls nicht zufrieden, das Ziel, das Kanzleramt „zu erobern“, hätten sie ja deutlich verfehlt.