Das macht Mikroplastik so gefährlich

Das macht Mikroplastik so gefährlich

Plastik wird oft nur kurz genutzt, landet dann im Abfall und letztlich in den Weltmeeren – oder unseren Flüssen und Seen. Chemieprofessor Andreas Fath von der Hochschule Furtwangen hat den über 1.200 Kilometer langen Rhein durchschwommen und auf dem Weg Wasserproben entnommen. Das Ergebnis ist besorgniserregend. Deshalb klärt Fath die Besucher der Südwest-Messe in Villingen-Schwenningen über die Gefahren von Mikroplastik auf – und versucht gleichzeitig, den Ruf von Plastik wieder aufzubessern. Wie das zusammenpasst, hat unsere Reporterin Franziska Ehrenfeld am Messestand herausgefunden.