Das Kernkraftwerk Gundremmingen bleibt abgeschaltet

Das Kernkraftwerk Gundremmingen bleibt abgeschaltet

Das Kernkraftwerk Gundremmingen könnte auch bei einem Versorgungsengpass mit Gas und Öl nicht mehr hochgefahren werden. Das teilt der Betreiber RWE auf Nachfrage von Regio TV mit. Aufgrund des Ukraine-Krieges und der Sanktionen gegen Russland hatten zuletzt mehrere Politiker eine Verlängerung der Laufzeit von Atomkraftwerken gefordert. In Block C, der zum Jahreswechsel abgeschaltet wurde, hat der Rückbau bereits begonnen. Auch in Kraftwerken die noch in Betrieb sind, wäre eine Verlängerung der Laufzeit laut RWE nicht ohne hohe technische und genehmigungsrechtliche Hürden möglich.