Darum besucht der namibische Botschafter einen Neu-Ulmer Verein

Darum besucht der namibische Botschafter einen Neu-Ulmer Verein

Es gibt ihn seit über 16 Jahren und über all die Jahre war er in ganz unterschiedlichen Ländern tätig. Der Neu-Ulmer Verein Support hat es sich zur Aufgabe gemacht, die medizinische Versorgung von ärmeren Ländern zu unterstützen. Unter anderem war der Verein dafür in Afghanistan oder Moldawien unterwegs. In den vergangenen Jahren haben die Helfer vielen Menschen in Namibia geholfen.

Das hat sich jetzt ausgezahlt – denn der Botschafter der Republik Namibia in Deutschland, Martin Andjaba, hat heute den Verein besucht.  Er war die vergangenen Tage in ganz Baden-Württemberg unterwegs, um sich verschiedenen Organisationen vorzustellen. In Neu-Ulm hat er sich erklären lassen, welche Projekte der Verein schon realisiert hat.