Daniel Rapp bestätigt

Daniel Rapp bestätigt

Die Oberbürgermeisterwahl in Ravensburg am 11. März ist ganz eindeutig korrekt abgelaufen. Zu diesem Ergebnis kommt das Verwaltungsgericht Sigmaringen, das am Dienstag Wahlanfechtungen der gescheiterten Kandidatin Friedhild Miller und eines Ravensburgers zurückgewiesen hat. Beide hatten gegen das Regierungspräsidium geklagt, das zuvor schon ihre Einsprüche abgelehnt hatte. Zur Verhandlung in Leutkirch waren beide Kläger nicht erschienen – obwohl sie es waren, die auf eine mündliche Verhandlung gedrängt hatten. Fridi Miller aus Sindelfingen hat sich inzwischen auf mehr als 100 Bürgermeisterposten im Land beworben. In Ravensburg hatte sie gegen Amtsinhaber Daniel Rapp (CDU) 5,1 Prozent der Stimmen geholt. Rapp bekam 92,8 Prozent der abgegebenen Stimmen.