Cyberangriff macht der Bahn zu schaffen

Cyberangriff macht der Bahn zu schaffen

Ein groß angelegter Cyber-Angriff hat am Freitag weltweit schätzungsweise 75 000 Computer lahmgelegt. Über eine Schadsoftware sind die jeweiligen Daten verschlüsselt worden. Wer seine Daten zurück haben will muss Lösegeld zahlen – so die Forderung der Hacker. Betroffen sind davon aber nicht nur private Rechner. Auch die Deutsche Bahn hat seit Freitag mit dem Angriff zu kämpfen. In Ulm sind deswegen die Anzeigetafeln am Montag immer noch außer Betrieb.