Corona-Testzentrum am Flughafen eröffnet

Corona-Testzentrum am Flughafen eröffnet

Die Diskussion über eine Testpflicht von Reiserückkehrenden aus Corona-Risikogebieten dauert weiter an. Das Land Baden-Württemberg und der Flughafen Stuttgart haben heute bereits das neue Testzentrum eröffnet und die ersten Fluggäste haben sich direkt testen lassen. Ähnliche Testzentren wurden auch an den anderen Flughäfen im Land in Betrieb genommen. In den kommenden Tagen sollen auch die anderen Verkehrswege in den Blick genommen werden. So sollen beispielsweise an den wichtigsten Umsteigebahnhöfen Testzentren aufgebaut werden und auf den großen Reiseautobahnen. Auf der A5 sind beispielsweise auf Raststätten Tests geplant.

Aktuell können sich Reisende freiwillig testen lassen – egal ob aus einem Risikogebiet oder nicht: Die Kosten für den Test werden von der Krankenkasse übernommen. Ab Mitte der Woche sollen Rückkehrende aus Risikogebieten wohl verpflichtet werden, einen Corona-Test durchzuführen. So sollen 14-tägige Quarantänen vermieden werden. Das Gesundheitsministerium Baden-Württemberg empfiehlt zudem einen zweiten Test fünf Tage nach der Ankunft. So soll sichergestellt werden, dass sich Reisende nicht noch am letzten Urlaubstag angesteckt haben und der Test aufgrund der niedrigen Viruslast im Körper negativ ausgefallen ist. Den ersten Test sollen die Rückkehrenden innerhalb der ersten 72 Stunden nach ihrer Ankunft durchführen lassen. Das kann in den eingerichteten Testzentren passieren oder eben beim Hausarzt. Bei Fragen, wo Tests möglich sind und wer sich testen lassen muss, können sich die Bürger telefonisch an die 116117 wenden.