„Corona-Spaziergänge“ – Kritik an laissez-faire Haltung der Stadt

„Corona-Spaziergänge“ – Kritik an laissez-faire Haltung der Stadt

Auch heute Abend spazieren sie durch die Straßen. Regelmäßig finden in der Region Corona-Spaziergänge statt. Während viele Städte diese unangemeldeten Versammlungen bereits verboten oder mit strengen Regeln belegt haben, lässt man in Ulm diesen Protesten weitgehend freie Bahn. Bislang ist hier alles friedlich abgelaufen. In der Bevölkerung regt sich aber zunehmend Widerstand. Jetzt wird auch die Stadtspitze für ihre laissez-faire Haltung im Umgang mit den Demonstranten kritisiert.