Corona-Krise: Häusliche Gewalt gegen Frauen nimmt zu

Corona-Krise: Häusliche Gewalt gegen Frauen nimmt zu

Laut Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ist in Deutschland jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen. Etwa jede vierte Frau wird mindestens einmal Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt durch ihren aktuellen und früheren Partner. Die ohnehin akute Gefahr der häuslichen Gewalt gegen Frauen wurde durch die Corona-Krise zusätzlich verschärft. Auch das Frauenhaus in Ulm registriert seither eine höhere Auslastung.