Corona-Impfungen in Baden-Württemberg gestartet

Corona-Impfungen in Baden-Württemberg gestartet

Um 13 Uhr ist der Moment da, auf den alle so lange geartet haben. In der Stuttgarter Liederhalle erhält Pflegerin Christine Helbig die erste Impfung gegen das Coronavirus. Knapp ein Jahr nach Ausbruch der Pandemie besteht nun für Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Hoffnung, dass mit dem heutigen Tag der Beginn vom Ende der Pandemie ist. In der ersten Phase wird nun an den zentralen Impfzentren im Land und mit mobilen Impfteams der Impfstoff verabreicht. Ab Mitte Januar sollen die dann durch 49 weitere Kreisimpfzentren verstärkt werden. Allein in der Stuttgarter Liederhalle sind bis zu 2500 Impfungen am Tag möglich. Dafür wird in dem 4000 Quadratmeter großen Impfzentrum im Zweischichtbetrieb durchgehend von 7 Uhr bis 21 Uhr gearbeitet. Um eine sogenannte „Herdenimmunität“ zu erhalten müssten sich etwa 70 Prozent der Bevölkerung impfen lassen.