Corona: Boehringer Ingelheim forscht an Medikament

Corona: Boehringer Ingelheim forscht an Medikament

Boehringer Ingelheim aus Biberach ist einer der größten Arbeitgeber in der Region und gleichzeitig eines der 20 größten Pharma-Unternehmen weltweit. Trotz Corona-Pandemie ist Boehringer Ingelheim gut durchs erste halbe Geschäftsjahr gekommen. Außerdem arbeitet der Pharma-Riese derzeit intensiv daran ein Medikament gegen das Virus Sars-Cov2 zu finden – das gab die Konzernspitze bei der Jahres-Pressekonferenz am 2. Oktober bekannt.

Das Unternehmen kam bislang gut durch die Corona-Krise: Zeitweise waren allerdings bis zu 80 Prozent der Mitarbeiter im Home Office, um die Kollegen zu schützen, die unabdingbar für die Medikamentenproduktion sind. Im ersten Halbjahr 2020 stieg der Umsatz des Pharmariesens um 4,4 Prozent auf 9,7 Milliarden Euro. Dabei würde der Bereich der biopharmazeutischen Produktion am stärksten wachsen. Wie das zweite Halbjahr sich entwickelt, dazu wollte sich die Konzernspitze noch nicht äußern.