Corona-Baum in Renningen aufgestellt

Corona-Baum in Renningen aufgestellt

In Renningen ist am Weltkulturpfad eine zwölf Meter hohe Kiefer, die einer Lyra gleicht, aufgestellt worden. Sie wurde von Krippenbauern geschmirgelt und zurechtgerichtet. Der Baum gleicht den beiden Palmen, an die die heilige Corona für ihr Martyrium angebunden wurde. Der Künstler Andreas Furtwängler hat nun in diesen Baum ein Abbild der heiligen Corona und des Virus anbringen.

  • Der Baum selber wird von verschiedenen Straßen aus sichtbar sein und könnte zu einem ganz besonderen Wahrzeichen für Renningen werden.
  • Viele haben sich beteiligt, diesen Baum aufzustellen, der auf dem Gelände von Andreas Kindler wuchs. Mitgeholfen hat der Bauhofleiter, Herr Stavros Kallias, Bürgermeister Wolfgang Faißt hat den Platz ausgesucht, die Firma Härtter hat die Grube für das Fundament geschaffen, die Idee kam von Pfarrer Pitzal. Eine Tafel der Firma Schweizer wird auf Corona hinweisen.
  • Dieser Baum ist sicherlich eine Bereicherung für die ganze Stadt Renningen und darüber hinaus eine unvorstellbare Besonderheit.