Bus-Tarifkonflikt: Streiks ab Montag.

Bus-Tarifkonflikt: Streiks ab Montag.

Sechs Verhandlungsrunden – und noch kein Ergebnis. Im Tarifkonflikt im privaten Omnibusgewerbe in Baden-Württemberg haben die Parteien noch keine Einigung erzielen können. Über die Sommerferien wurden die Trillerpfeifen und Warnwesten weggepackt, ab Montag ruft ver.di aber wieder zum Warnstreik auf. Mitmachen sollen auch die Beschäftigten von zwei Unternehmen aus der Region:

Die Busfahrer in Ellwangen und Heidenheim sollen kommende Woche an den ersten drei Tagen im neuen Schuljahr ihre Arbeit niederlegen. Dazu hat ver.di aufgerufen. Hintergrund ist der aktuelle Tarifkonflikt zwischen der Gewerkschaft und dem Verband Baden-Württembergischer Omnibusunternehmer, kurz WBO. Streitpunkte sind unter Anderem bislang unbezahlte Standzeiten der Busse sowie Nacht- und Sonntagszuschläge. Der WBO kritisiert den Zeitpunkt des Streiks. Die siebte Verhandlungsrunde wird am 21. Und 22. September fortgesetzt.