Bundestagsabgeordneter über die Auswirkungen der thüringischen Wahl für die Region

Die Wahl in Thüringen sorgt für FuroreMit 45 zu 44 Stimmen konnte FDP-Mann Thomas Kemmerich die Wahl zum Ministerpräsidenten im dritten Wahlgang gegen Bodo Ramelow für sich entscheiden. Grund für den Sieg? Die plötzlich dazu gewonnenen Stimmen der AfDSeitdem überschlagen sich die Ereignisse. Auch in unserer Region blickt man auf die Entwicklungen in Thüringen und auf Kemmerich, der Mann, der im Wahlkampf für sich warbals der Erste mit Glatze, der auch in Geschichte aufgepasst hat. Ronja Straub hat mit dem FDP-BundestagsAbgeordneten aus Weingarten, Benjamin Strasser, gesprochen 

Einzelbeiträge

Alle Folgen im Überblick