Bundespräsident würdigt Theodor Heuss

Bundespräsident würdigt Theodor Heuss

Er hat das Kaiserreich erlebt, engagierte sich in der Weimarer Republik und wurde während dem dritten Reich verfolgt – Theodor Heuss wurde schließlich der erste Bundespräsident der Republik. Genau vor 70 Jahren wurde der gebürtige Brackenheimer vereidigt. Heute besuchte der amtierende Präsident das Theodor-Heuss-Haus auf dem Stuttgarter Killesberg. Frank-Walter Steinmeier erinnerte daran, wie Heuss das Präsidentenamt bis heute prägt.