Buchtipp Nr. 5 – Einen Einblick ins Russland von gestern und heute

Buchtipp Nr. 5 – Einen Einblick ins Russland von gestern und heute

Das lange Wochenende steht vor der Tür – und falls Sie nach der Maiwanderung in andere Welten abtauchen wollen, dann ist dieser Buchtipp vielleicht das Richtige für Sie: Buchhändler Rasmus Schöll aus Ulm stellt in unserer Reihe den gerade erschienenen Roman „Rote Kreuze“ vor – er gibt einen Einblick ins Russland von gestern und heute.

In dem Roman geht es um Alexander, einen jungen Mann, dessen Leben brutal entzwei gerissen wurde. Tatjana Alexejewna ist über neunzig und immer vergesslicher. Die alte Dame erzählt ihrem neuen Nachbarn ihre Lebensgeschichte, die das ganze russische 20. Jahrhundert mit all seinen Schrecken umspannt. Nach und nach erkennen die beiden ineinander das eigene gebrochene Herz wieder und schließen eine unerwartete Freundschaft.

Der Autor Sasha Filipenko, geboren 1984 in Minsk, ist ein weißrussischer Schriftsteller. Er arbeitet als Journalist und Drehbuchautor in St. Petersburg. „Rote Kreuze“ ist der erste seiner fünf Romane, der auf Deutsch erscheint. Das 288 Seiten lange Buch ist für 22 Euro im Handel erhältlich.