Bruchstücke eines Lebens: Ein Theaterfilm über Helmut Braig

Bruchstücke eines Lebens: Ein Theaterfilm über Helmut Braig

Geboren wurde er in Allmendingen bei Ehingen, gestorben ist er in Giengen. Dazwischen schuf er beeindruckende Schaustücke für die Spielzeug-Firma Steiff, Zeichnungen, Gemälde, Fotografien, Filme und vieles mehr. Darunter war auch der erste Puppentrickfilm mit Realgang-Technik, der es ins Guinness-Buch der Rekorde schaffte. Die Rede ist von Helmut Braig. Ein Theaterstück, inspiriert von seiner Lebensgeschichte, wird nun in Bartholomä verfilmt. Dort nämlich steht „Braighausen“, eine von dem Künstler umgebaute, mittelalterlich gestaltete Scheune, die das Team für Proben- und Dreharbeiten genutzt hat. Titel des Films, der im Herbst diesen Jahres erscheinen soll, ist „Bruchstücke – Helmut Braig“. Das Stück handelt mitunter auch von den Kriegs- und Gefangenschaftserlebnissen, die Braig später in seinen Werken verarbeitete.