Brautmodengeschäfte bangen um ihre Existenz

Brautmodengeschäfte bangen um ihre Existenz

Eigentlich kommen zu Ewi Fillipou nur glückliche Frauen in den Laden, die nach ihrem Einkauf noch glücklicher sind. Das sieht derzeit anders aus. Denn ihr Brautmodengeschäft Ewilli in Feuerbach ist aktuell geschlossen. Schon seit Monaten. Und auch als noch offen war, sind deutlich weniger Kundinnen  als üblich gekommen. Der Grund: Viele Paare haben ihre Hochzeit aufgrund der Corona- Pandemie und den damit einhergehenden Beschränkungen verschoben oder ganz abgesagt. 

Diesen Rückgang bestätigt auch Verena Rathgeb-Stein vom Standesamt Stuttgart. Rund 20 Prozent weniger Paare als üblich haben sich 2020 das Jawort gegeben. Für das aktuelle Jahr vermutet Rathgeb- Stein zwar wieder mehr standesamtliche Trauungen, ob das den Brautgeschäften aus der Krise hilft, ist aber noch nicht absehbar.