Brandbrief der Beschäftigten des Klinikums Stuttgart

Brandbrief der Beschäftigten des Klinikums Stuttgart

In den Krankenhäusern wachsen die Klagen der Belegschaften über die Belastung durch die Coronapandemie. Der Personalrat des Klinikums Stuttgart hat nun deshalb einen Brandbrief verfasst. Darin wird gefordert, dass der Routinebetrieb so weit heruntergefahren werden muss, dass die Arbeitsbelastung mit dem vorhandenen Personal auch bewältigt werden kann. Überschrieben ist der Brief mit den Worten: „Das Ende der Belastbarkeit ist erreicht“. Außerdem ist es für den Personalrat dringend notwendig, mehr Pflegekräfte und Ärztinnen und Ärzte ans Klinikum Stuttgart zu holen. Die Krankenpflegerin Nevin Kirstein und der Personalrat Volker Mörbe haben uns von den derzeitigen Tagesabläufen und Sorgen der Belegschaft im Klinikum erzählt.