Brandanschlag auf Ulmer Moschee: Prozess beginnt

Brandanschlag auf Ulmer Moschee: Prozess beginnt

Im März sollen mehrere Männer einen brennende und mit Benzin gefüllte Bierflasche gegen eine Ulmer Moschee geworfen haben. Das Feuer konnte zwar schnell gelöscht werden – weil sich aber mehrere Menschen im Gebäude befanden, ermittelte die Polizei wegen versuchtem Mord. Seit Donnerstag stehen die sechs Angeklagten in Ulm vor Gericht.