Brand in einem Mehrfamilienhaus in Ellwangen

Brand in einem Mehrfamilienhaus in Ellwangen

Bei einem  Brand in einem Mehrfamilienhaus am Donnertag Abend in Ellwangen sind 11 Bewohner verletzt worden, sie erlitten Rauchvergiftungen. Das Haus musste von den Rettungskräften komplett evakuiert werden, die Menschen wurden vorübergehend in Versorgungszelten betreut. Die Feuerwehr war mit 11 Fahrzeugen und über 50 Einsatzkräften vor Ort, unterstützt von anderen Rettungsdiensten. Inzwischen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit lässt sich noch nicht sagen, ob ein technischer Defekt im Keller den Brand ausgelöst hat. Die Polizei schließt im Augenblick auch Brandstiftung nicht aus. Keinerlei Angaben liegen derzeit auch zur Höhe des Sachschadens vor. Insgesamt lebten in dem Haus 31 Parteien, sie sind jetzt in Notunterkünften untergebracht.