Bodensee: Der Wasserstand erreicht ein historisches Tief

Bodensee: Der Wasserstand erreicht ein historisches Tief

Der Wasserstand am Bodensee sinkt und sinkt in diesen unglaublich trockenen und recht heißen Wochen zusehends. Und ein Ende ist vorerst nicht so wirklich in Sicht. Ja, noch nie war im August so wenig Wasser im See. Was für Konsequenzen hat das eigentlich? Urlauber können sich über den Sommer am Bodensee ja nicht wirklich beklagen. Sonne und Hitze ohne Ende, der dringend benötigte Regen: Fehlanzeige. Aber weil der Regen ausbleibt, sinkt der Wasserstand am Bodensee Tag um Tag unaufhörlich. So wenig Wasser, wie in diesem August, war noch nie im Bodensee. Der Pegel steuert auf historische Niedrigwerte zu. Was dieser Niedrigstand für Folgen hat – für Schifffahrt und Natur – das hat Michael Scheyer für uns in Erfahrung gebracht. Sehen Sie selbst…