Blindgänger in Neu-Ulm entschärft

Blindgänger in Neu-Ulm entschärft

Am Freitag war schnelles Handeln gefragt, denn beim vierspurige Ausbau der B10 ist eine US-amerikanische Fliegerbombe entdeckt worden. 70 Zentimeter tief lag der Blindgänger über Jahrzehnte unentdeckt im Boden. Eine Überraschung für die Bombensondierer, denn im März sind bei den Bauarbeiten an der B10 schon einmal drei Blindgänger gefunden worden. Die Bombensondierer zeigten sich danach optimistisch, dass keine weiteren Bomben mehr im Boden liegen. Am Freitag wurden die Experten aber eines Besseren belehrt – bei den Bauarbeiten ist eine weitere Weltkriegsbombe aufgetaucht.