Bischof sucht nach Streit um Ravensburger Erklärung das Gespräch

Bischof sucht nach Streit um Ravensburger Erklärung das Gespräch

Der katholische Bischof Gebhard Fürst kommt im Frühjahr für Gespräche mit enttäuschten Katholiken nach Ravensburg. Anlass ist der Protest gegen den Widerruf der sogenannten Ravensburger Erklärung. Mit der Erklärung hatten sich Katholiken und Protestanten gegenseitig zu Kommunion und Abendmahl eingeladen. Auf Druck der katholischen Amtskirche musste sich Stadtpfarrer Hermann Riedle von der Erklärung distanzieren, was Proteste auslöste. Der Bischof sei unglücklich über die Situation, sagte seine Sprecherin, weil ihm die Ökumene am Herzen liege. Wann genau er nach Ravensburg komme, werde noch besprochen.