Biologe aus Neu-Ulm entdeckt seltene Libellenart

Biologe aus Neu-Ulm entdeckt seltene Libellenart

Ralf Schreiber aus Neu-Ulm ist Diplom-Biologe und hat im Landkreis Neu-Ulm eine neue und seltene Libellenart entdeckt: die Gabel-Azurjungfer. Sie ist etwa vier bis fünf Zentimeter groß und blau/schwarz gestreift. Ihren Namen verdankt die Libelle einer Zeichnung auf dem Hinterleib, die an eine Gabel erinnert. Vor allem die Männchen unterscheiden sich durch besondere Anhänge am Hinterteil von ihren Artgenossen. Seit 15 Jahren ist die Gabel-Azurjungfer in Deutschland heimisch. Grund soll die Klimaerwärmung sein – denn eigentlich ist sie im Mittelmeerraum zu Hause. Im Landkreis Neu-Ulm hat man sie seit knapp einem Jahr entdeckt. Vor wenigen Monaten hat Ralf Schreiber die seltene Libellenart sogar fotografieren können. Seine Forschungsergebnisse gibt er in einer Datenbank ein. Nächstes Jahr will Schreiber wieder nach der Libelle suchen. Er hofft, dass er sie auch an anderen Gewässern in der Region findet.