Bilanz zum Blitzmarathon in Ulm

Bilanz zum Blitzmarathon in Ulm

Die Polizei in Ulm zieht Bilanz, nach dem gestrigen Blitzmarathon. Von mehr als 37.000 kontrollierten Fahrzeugen sind 1467 Fahrer im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Ulm für zu schnelles fahren beanstandet worden. Rund zwei Drittel der Fahrer kamen mit einer Verwarnung davon, alle anderen erwartet ein Bußgeld von Mindestens 100€ sowie Punkte im Zentralregister. 26 von Ihnen müssen außerdem mit einem Fahrverbot rechnen. Die Beamten hatten an 73 verschiedenen Kontrollstellen in der Region Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.