Biberach ist Risikogebiet für Hanta-Virus

Biberach ist Risikogebiet für Hanta-Virus

Der Landkreis Biberach zählt zum Risikogebiet für das Hanta-Virus. Das vermeldet das Landratsamt Biberach in einer Pressemitteilung, nachdem es in den vergangenen Wochen zwei Erkrankungen gegeben hat. In beiden Fällen konnte das Infektionsgeschehen auf ein Reinigen und Ausräumen von Dachböden und Ställen zurückgeführt werden. Das Gesundheitsamt rät dringend eine FFP2-Maske aufzusetzen, wenn Sie bei Mäusen beliebte Orte reinigen oder ausräumen. Häufig wird das Virus über die Ausscheidungen der Nager übertragen und äußert sich durch starke grippeähnliche Symptome.