Baustellen-Endspurt bei Ulmer Linie 2

Baustellen-Endspurt bei Ulmer Linie 2

Volle Busse, volle Straßenbahnen. Die Ulmer CDU Rathausfraktion kritisiert gerade wieder, dass die Linie 2 am Kuhberg zu Stoßzeiten überfüllt ist. An den Oberbürgermeister gerichtet stellt sie den Antrag, die Taktung zu überprüfen. Es ist ja gerade Wahlkampf, da sind solche Anträge nichts Ungewöhnliches.

Ungewöhnlich ist eher, dass die Straßenbahnlinie 2 gerade nicht fährt. Etwas mehr als vier Monate nach Inbetriebnahme ist die ganze Woche Schienenersatzverkehr angesagt. Das liegt daran, dass die letzten Großbaustellen für die Linie 2 gerade in den Endspurt gehen. Weil die Arbeiten so umfangreich sind, muss dafür der Betrieb für ein paar Tage unterbrochen werden. Die Stadtwerke nutzen dazu die Schulferien, da hier weniger Fahrgäste unterwegs sind.