Ausstellung „Vergiftete Worte“ thematisiert Begriffe mit menschenverachtendem Hintergrund

Ausstellung „Vergiftete Worte“ thematisiert Begriffe mit menschenverachtendem Hintergrund

Denken Sie darüber nach, welche Wörter Sie im alltäglichen Sprachgebrauch benutzen? Die meisten Begriffe sind für uns so gängig, dass wir sie unbewusst aussprechen. Doch es lohnt sich, über die Herkunft und vor allem über die Verwendung eines Begriffs in der Vergangenheit nachzudenken. Zu Zeiten des Nationalsozialismus wurden bestimmte Begriffe benutzt, um Menschen systematisch anzugreifen und auszuschließen. Die Ausstellung „Man wird ja wohl noch sagen dürfen“ vom Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg Ulm thematisiert acht Schlüsselbegriffe, die damals missbraucht wurden. Gestern war eine Führung durch die Ausstellung im Landratsamt Neu-Ulm.