Ausstellung: „Gegen das Vergessen“ gedenkt den Opfern des Holocaust

Ausstellung: „Gegen das Vergessen“ gedenkt den Opfern des Holocaust

Sind sie heute zufälliger weise schon in Stuttgart gewesen? Und sind Ihnen dabei solche Portraits aufgefallen? Denn die stehen seit gestern Abend in der Stuttgarter Innenstadt. Die Portraits sind weitaus mehr als eine einfache Fotografie. Hinter diesen Gesichtern stecken Geschichten die so hoffentlich nie wieder passieren. Gegen das Vergessen, so nennt sich die Ausstellung von Fotograf Luigi Toscano. Sie gedenkt den Opfern des Holocaust. Auf mehr als zwei Meter hohen, frei zugänglichen, Leinwänden sind die Gesichter und die Geschichten der Holocaust überlebenden, im Hospitalhof in Stuttgart zu sehen. Alle wurden persönlich von Luigi Toscano fotografiert und porträtiert. Bei über 400 Holocaust Überlebenden die er bereits getroffen hat, kommen viele Geschichten zusammen die ans Herz gehen. Begleitet wird die Ausstellung vom Jugendensemble Lokstoff. Sie erzählen die Geschichten von den beiden Überlebenden Amira Gezow und Èva Fahidi. Noch bis zum siebten Juli gibt es die Möglichkeit die Ausstellung zu sehen.