Ausstellung des Kunstforums im Kulturzentrum Vöhringen

Ausstellung des Kunstforums im Kulturzentrum Vöhringen

Kunst und Kultur leiden in der Corona-Pandemie unter anderem am meisten. Die Stadt Vöhringen möchte den Künstlern aus der Region dennoch die Chance geben, gesehen zu werden. Oder zumindest ihre Werke. Ob Landschaft, Abstraktion oder Patchwork-Kunst. Ab morgen gibt es in Vöhringen eine vielseitige Ausstellung für alle die etwas Abwechslung und vor allem Farbe in der tristen Zeit brauchen. Die Exponate von Künstlern aus der ganzen Region sind größtenteils auch käuflich zu erwerben. Unter den Ausstellenden sind auch regional renommierte Künstler, wie beispielsweise Richard Géczi und Emil Kräß von der Ulmer Münster Bauhütte. Beide stellen Skulpturen aus Beton aus. Unter den Bildern finden sich abstrakte und impressionistisch angehauchte Gemälde. Die Motive behandeln, Mensch, Tier und Natur. Auch Corona fließt thematisch in das ein oder andere Bild ein.