Augsburg muss am Ende zittern: FCH verliert Testspiel knapp

Augsburg muss am Ende zittern: FCH verliert Testspiel knapp

Länderspielpause in der 1. und 2. Fußball-Bundesliga. Zeit sich zu entspannen also auch für den 1. FC Heidenheim? Nicht wirklich. Gestern Abend hat Cheftrainer Frank Schmidt seine Mannschaft gegen den Erstligisten FC Augsburg getestet. Bereits früh in der ersten Halbzeit wird der Klassenunterschied deutlich. Der Isländer Finnbogason,  bugsiert den Ball nach einer viertel Stunde mit dem Knie ins Tor. Nur 20 Minuten später dann bereits der nächste Gegentreffer für die Heidenheimer. Nach der Pause kommen die Heidenheimer deutlich stärker auf den Platz zurück. Erst vergibt Kühlwetter eine Großchance, nur wenige Minuten später belohnt sich der FCH dann aber für seine Mühen. Föhrenbach schiebt ein zum 1:2. Der FCH rennt an und hat mehrere Großchancen, am Ende bleibt es aber beim 1:2.