Auch ohne vier Nationalspielerinnen – SG BBM Bietigheim ist nicht zu schlagen

Auch ohne vier Nationalspielerinnen – SG BBM Bietigheim ist nicht zu schlagen

Sie sind aktuell das beste Handballteam Deutschlands – die SG BBM Bietigheim Frauen. In der laufenden Saison hat die SG wettbewerbsübergreifend alle Spiele gewonnen. Auch das Pokalviertelfinale am Samstagabend gegen den Meister Dortmund! Und das war nach einer chaotischen Woche alles andere als zu erwarten.

Die Vorzeichen vor diesem Pokalkracher im Viertelfinale des DHB-Pokals auf dem Weg zum OLYMP Final4 2022 in Stuttgart waren aus SG BBM Sicht denkbar schlecht.

Mit den deutschen Nationalspielerinnen Julia Maidhof, Xenia Smits, Jenny Behrend sowie Luisa Schulze fehlten dem Titelverteidiger sage und schreibe ganze vier Akteure aus ihrem Lizenzspielerinnenkader, nach positiven Schnell- sowie PCR-Tests (trotz doppeltem Impfschutz sowie Boosterung).

Das Wichtigste vorab: Alle Spielerinnen befinden sich in häuslicher Quarantäne und zeigen keine Symptome.

Die spielleitende Stelle der HBF entschied sich für die Austragung der Partie aufgrund des nun enggetakteten Spielplans sowie der zu geringen Spielerinnen-Ausfallquote.