Analphabetismus: eine Infoausstellung vom Grundbildungszentrum Ulm

Analphabetismus: eine Infoausstellung vom Grundbildungszentrum Ulm

Rund 6,2 Millionen Menschen in Deutschland haben Probleme mit dem Lesen und Schreiben. Darauf will das Grundbildungszentrum Ulm vom Institut fakt.ori mit einer Ausstellung aufmerksam machen. Dabei ist das Thema Analphabetismus bereits vor 20 Jahren durch den bekannten Werbespot des ALFA-Telefons ins Zentrum der Öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt. Doch ein Problem das damals wie heute besteht bleibt das Tabu über das Thema. Menschen die solche Grundlegenden Fähigkeiten nicht haben, empfinden oft Scham sich darüber zu äußern und nehmen Hilfsangebote nicht in Anspruch. Schade, findet Birgit Ringeis. Sie hat die Ausstellung mit organisiert und freut sich über jeden der zu Ihr kommt und offen über das Thema spricht. Interessierte können sich die Infoausstellung noch bis zum 21.05 in der Glaspyramide anschauen.