Amazon will sich auf der Alb ansiedeln

Amazon will sich auf der Alb ansiedeln

Das ehemalige Waldstück ist bereits gerodet. Auf diesen 13 Hektar Fläche südlich von Nattheim an der A7 soll ein neues Logistikzentrum für den Versandhandel entstehen. Hinter vorgehaltener Hand ist immer wieder vom Online-Riesen Amazon die Rede. Offiziell bestätigen will das niemand. Das Grundstück am Rinderberg hat die Stadt Heidenheim für 8 Millionen Euro an einen Investor verkauft, der wiederum die riesigen Logistikhallen nach dem Bau an Amazon vermieten soll.

Auch für Schwäbisch Gmünd hat Amazon Pläne. Dort könnte ein kleineres Verteilzentrum entstehen. Allerdings gibt es im Gemeinderat Bedenken, die Ansiedelung könnte den lokalen Einzelhändlern schaden. Hier sollen die Gespräche nach der Sommerpause wieder aufgenommen werden.

Am Rinderberg südlich von Nattheim soll dagegen bereits noch in diesem Monat mit den Baumaßnahmen für das Logistikzentrum begonnen werden.