Alternative für Esslinger Mittelalter- und Weihnachtsmarkt geplant

Alternative für Esslinger Mittelalter- und Weihnachtsmarkt geplant

Die Vorfreude kann beginnen: in der Esslinger Innenstadt wird es voraussichtlich auch 2020 mittelalterliches und weihnachtliches Ambiente geben, Corona-konform und deshalb anders als gewohnt. Am 20.08. stimmten die Gremien der Esslingen Markt und Event GmbH (EME) für das Interimskonzept „Esslinger Mittelalter – und Weihnachtszeit 2020“, nachdem der Gemeinderat bereits zuvor grünes Licht gegeben hatte. Die Veranstaltung findet voraussichtlich statt von 26.11. bis 21.12. Möglich sind bis zu 70 Stände in drei thematisch gegliederten Inseln.

Fest steht, dass die bewährten Standorte ausgedünnt und die dortigen Stände und Standflächen reduziert werden. Die Themeninseln am Marktplatz, Rathausplatz und Hafenmarkt sind voneinander getrennt und jeweils eingezäunt, um die notwendige Kontrolle über die Besucherzahlen und Mindestabstände zu wahren. Der Eintritt ist frei. Ein- und Ausgänge sind räumlich getrennt, die Verkehrswege als Einbahnstraßen darauf ausgerichtet, gegenläufige Frequenzen zu vermeiden. Alle Stände müssen Hygienekonzepte erfüllen, mit Vorgaben zur Hüttenausstattung, Personalausstattung und Einweisung. Gastronomie ist in deutlich reduzierter Form und mit zusätzlichen Auflagen geplant. Bühnenprogramme mit Gauklern, interaktive Angebote wie das Zwergenland und Rahmenprogramme wie der Fackellauf auf die Burg oder das mittelalterliche Tanzfest wird es 2020 nicht geben, um Ballungen von Besuchern zu verhindern. Stattdessen ist ein reduziertes mobiles Kulturprogramm mit Walking Acts geplant.