Alphornkonzerte gegen den Corona-Frust

Alphornkonzerte gegen den Corona-Frust

Seit 30 Tagen sind rund um Esslinger immer am Nachmittag Alphornklänge zu hören. Zwei Musiker der Esslinger Alphörner geben täglich ein Konzert an einem anderen Ort. Auch sie leiden unter dem Auftrittverbot in der Corona-Krise, wollen aber – neben der guten Laune, die sie verbreiten – mit den Freiluftkonzerten auch in Erinnerung bleiben und auf ihre Musik aufmerksam machen.
Die Esslinger Alphörner sind eine Gruppe von Alphornbegeisterten, die sich normalerweise dienstags 14-tägig auf dem Eglisenhof in Esslingen Sulzgries treffen, um
im Ensemble zu proben. Derzeit gehören 8 Alphornspieler der Gruppe an. Eingeübt werden mehrstimmige Ensemblestücke der traditionellen und zeitgenössischen Literatur für Alphörner. Eigenkompositionen bilden einen wesentlichen Anteil des Repertoires. Die Gruppe existiert schon seit ca. 30 Jahren. Neue Mitglieder sind gerne jederzeit willkommen.