Alltag mit Corona – Ulm fährt runter

Alltag mit Corona – Ulm fährt runter

Die Regierung will Zeit gewinnen und den schneller werdenden Anstieg der Infektionen mit dem ansteckenden Virus so gut es geht in den Griff bekommen. Und das geht nur, indem man das öffentliche Leben stark einschränkt. Auch in unserer Region sollen die Menschen möglichst zuhause bleiben. Entstehen jetzt lauter Geisterstädte? Wir haben Eva Reuter in die Ulmer Innenstadt geschickt, um zu schauen, wie die Stimmung dort im Moment ist.