Alexander Sollfrank: Das ist der neue Befehlshaber in Ulm

Alexander Sollfrank: Das ist der neue Befehlshaber in Ulm

Seit knapp zwei Monaten haben die zwei internationalen Kommandos der Bundeswehr in Ulm einen neuen Befehlshaber. Generalleutnant Alexander Sollfrank hat die Aufgaben von seinem Vorgänger Jürgen Knappe übernommen. Und das ausgerechnet in einer Zeit, in der die Fähigkeiten des Ulmer JSEC so gefragt sind, wie noch nie seit seiner Gründung.

Während Alexander Sollfrank am 17. März zum Befehlshaber des Multinationalen Kommandos Operative Führung sowie Commander des Joint Support and Enabling Command wird, kommen fast zeitgleich belgische Soldaten der NATO Response Force in Rumänien an. Koordiniert wird diese Truppenverlegung von einem seiner Ulmer Kommandos, dem Joint Support and Enabling Command. Dass die Kommandoübergabe während des Angriffes auf die Ukraine stattfindet, konnte niemand vorhersehen.

In Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine betont der Generalleutnant, dass das Ulmer JSEC lediglich für Truppenbewegungen der Bündnisstaaten zuständig ist. Nicht aber für Waffenlieferungen an die Ukraine. Diese sind jeweils eine nationale Angelegenheit.