Spektakuläre Verfolgungsjagd in Aidlingen

Spektakuläre Verfolgungsjagd in Aidlingen

Am Montagabend gegen 23:10 Uhr befuhr ein 37-Jähriger mit seinem Pkw die Hauptstraße in Aidlingen. Durch eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Sindelfingen sollte der Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Er missachtete die Anhalteaufforderung und flüchtete mit seinem Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit durch das Wohngebiet und im Anschluss daran über einen nahe gelegenen Feldweg. Als der Fahrzeuglenker im Ortsteil Deufringen in den Bergweg einbiegen wollte, geriet er in den rechts gelegenen Grünstreifen und kollidierte mit einem Verkehrszeichen, wodurch er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Infolge dessen überschlug sich das Fahrzeug des 37-Jährigen mehrfach und kam in einer Grundstückseinfahrt auf der Fahrerseite zum Liegen. Der Fahrer wurde durch die Kollision leicht verletzt und konnte lediglich durch die Windschutzscheibe aus dem Fahrzeug geborgen werden. Durch die Kollision wurden insgesamt vier weitere, geparkte Fahrzeuge beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich nach bisheriger Schätzung auf etwa 50.000 Euro. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme wurde Alkoholgeruch bei dem Unfallverursacher festgestellt, woraufhin eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein beschlagnahmt wurde. Neben der Polizei waren zwei Rettungswagen, ein Notarzt sowie die freiwillige Feuerwehr Aidlingen mit vier Fahrzeugen im Einsatz.