Abheben Fehlanzeige: Warnstreik am Stuttgarter Flughafen

Abheben Fehlanzeige: Warnstreik am Stuttgarter Flughafen

Die nächsten Corona-Lockerungen stehen an, schon jetzt gibt es keine Hochrisikogebiete mehr, der Frühling zieht ein und die Reiselust ist groß. Wird heute aber jäh ausgebremst. An den Flughäfen im Land mussten Passagiere mit langen Wartezeiten rechnen. Auch in Stuttgart bilden sich hunderte Meter lange Schlangen, mehr als die Hälfte der Flüge wurde annulliert. Passagiere müssen mehr Zeit einplanen und brauchen starke Nerven. Der Grund: das Flughafensicherheitspersonal ist dem Aufruf der Gewerkschaft Verdi gefolgt und tritt in den Warnstreik. Die Mitarbeiter fordern höhere Löhne vom Arbeitgeber. Auch die dritte Tarifrunde hat bislang keine Einigung erzielt. In den kommenden Tagen gehen die Verhandlungen weiter. Die Warnstreiks dauern noch bis Mitternacht an.