7-Tage-Inzidenz im Alb-Donau-Kreis überschreitet 100

7-Tage-Inzidenz im Alb-Donau-Kreis überschreitet 100

Ab Mittwoch gibt es im Alb-Donau-Kreis wieder mehr Beschränkungen. Der Grund: Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt seit fünf Tagen über dem Grenzwert 100. Aktuell beträgt der Wert 116. Das Landratsamt spricht von einem diffusen Infektionsgeschehen. Deshalb dürfen sich die Angehörigen eines Haushalts nur noch mit einer weiteren Person treffen. Die Lockerungen im Einzelhandel, Sport- und Kulturbereich werden zurückgenommen. Click & Collect ist noch möglich. Auch Friseure, Fahr- und Flugschulen, Buchhandlungen, Blumengeschäfte und Bau- und Gartenmärkte dürfen noch besucht werden. In Ulm liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 56. Daher gelten die Änderungen dort nicht.