Erneuter Legionellenbefall im Donaucenter Neu-Ulm

Erneuter Legionellenbefall im Donaucenter Neu-Ulm

Im Donaucenter in Neu-Ulm wurden erneut Legionellen nachgewiesen. Für die rund 500 Bewohner bedeutet das unter anderem aufs Duschen im eigenen Zuhause vorerst zu verzichten. Einzelne Proben haben Werte von 10.000 koloniebildenden Einheiten, kurz KBE, ergeben. Der Grenzwert liegt bei 100 KBE. Das entspricht der 100fach erlaubten Menge. Bereits seit 2014 kommt es im Donaucenter immer wieder zu erhöhten Legionellenwerten im Leitungswasser. Mehrere Sanierungsmaßnahmen haben nur vorrübergehend Besserung gebracht. Diskussionen über den Gesamtzustand des Gebäudes dürften nun wieder neu entfacht werden.