39-Jähriger stirbt bei Brand nahe Ehingen

39-Jähriger stirbt bei Brand nahe Ehingen

Mehrere Stockwerke eines Hauses im Ehinger Teilort Unterwilzingen sind am frühen Donnerstagmorgen komplett ausgebrannt. Für einen Bewohner des Mehrfamilienhauses kam jede Hilfe zu spät. Gegen 3 Uhr ging der Alarm bei der Ehinger Feuerwehr los. Dachstuhlbrand in Unterwilzingen, vier Personen vermisst, lautete eine der ersten Meldungen, die die Feuerwehrmänner der Ehinger Wehren erhielten. Vor Ort angekommen, schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl.

Drei der Hausbewohner hatten sich befreien können, berichtet Daniel Jauer von der Ehinger Feuerwehr am Donnerstagmorgen. Ein weiterer Mensch konnte nur noch tot geborgen werden. Die Flammen drohten auf ein weiteres Gebäude auf dem Grundstück überzugreifen, das konnten die Feuerwehren vor Ort weitgehend verhindern, hier entstand nur geringer Schaden. Das Wohnhaus aber brannte zu großen Teilen aus. Gegen vier Uhr war der Brand unter Kontrolle. Bis in die Morgenstunden waren die Feuerwehrleute mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Zur Klärung der Todesursache hat die Staatsanwaltschaft Ulm eine Obduktion angeordnet. Warum das Feuer ausbrach ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht zusammen mit einem Gutachter nach der Brandursache. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.